Kaweco Sport AL – der perfekte Reisefüller?

Kaweco Sport AL

Der Kaweco Sport AL in schicker Ausführung in Aluminium poliert ist ein kleiner Reisefüller der in jede Hosentasche passt. Warum ich ihn besitze und wie er sich so im Alltagsgebrauch schlägt.

Ich schreibe gerne mit dem Füller. Früher war das nicht so, ich erinnere mich noch an zahlreiche Experimente in meiner Grundschulzeit. Da gab es die Pelikan- und die Geha-Fraktion. Ich gehörte zu beiden. Die Füller starben meist an einer zu stark durchgebogenen Feder, oder waren am Ende irgendwann durchgekaut – darf man heutzutage am Besten nicht dran denken.

Irgendwann bekam ich den ersten Lamy – das war schon eher etwas. Der Füller war größer, lag besser in der Hand und die Feder war perfekt. Dem ersten Lamy folgten noch einige weitere, bis dann schließlich Kugelschreiber und Spiralblock die Ära des Füllers zunächst einmal beendeten. Zum Studium habe ich mir wieder einen Lamy angeschafft – das Modell aus Aluminium. Der hat auch einiges druntergeschrieben in der Hochschulzeit und ich besitze ihn immer noch.

Kaweco_Sport_800

Kompakte Maße – Kaweco Sport AL

Aluminium – das ist auch das Material, aus dem der Kaweco Sport AL gefertigt ist. Der Füller ist klein, leicht und liegt . mit aufgesetzter Kappe – auch sehr gut in der Hand. Den optionalen Clip habe ich nicht erworben – ich finde er stört das ansonsten schlichte Bauhaus-Design. Es gibt ihn in neben den Standard Kunstoff-Ausführungen auch noch in anderen Variationen, darunter auch eine matte Aluminium-Version. Ich habe mich bewusst für die polierte Ausführung entschieden, denn ich wollte das der Füller über die Zeit eine schöne Patina entwickelt. Das hat er auch. Ohne schäbig auszusehen, ist der kleine Kaweco mit der Zeit etwas verkratzt, hat hier und da durch den natürlichen Handschweiß eine andere Färbung angenommen – was man besonders am Griffstück sieht. Das alles steht ihm allerdings sehr gut.

Tinten im Kaweco Sport

Seine Tinte bezieht der Kaweco Sport AL aus einer handelsüblichen Standardpatrone. Ich habe gleich die original Kaweco-Patronen dazugestellt und nach einigen Experimenten mit Patronen anderer Marken auch dorthin wieder zurückgekehrt. Es gibt wohl auch einen Tintenkonverter, allerdings nur ein “Squeezer”, also ein Modell wo man den weichen Teil des Konverters zusammendrückt und so die Tinte aufsaugt. Gängige Tintenkonverter passen aufgrund der kompakten Abmessungen leider nicht in den Kaweco Sport AL.

Kaweco_Sport_3_800

Rollt dank eckiger Kappe nicht vom Tisch

Der Kaweco Sport im Gebrauch

Die große Frage nach der Dichtheit an einen kompakten (Reise-)Füller ist schnell beantwortet – mein Kaweco ist bislang noch nicht ausgelaufen. Trotz zahlreicher Flugreisen in verschiedensten Lagerzuständen konnte ich noch keine blauen Kleckse ausserhalb des Füllers feststellen. Auch die kompakte Größe des Kaweco Sport gerät nicht zu seinem Nachteil, wenn es ums Schreiben geht. Steckt man die Kappe hinten auf den Füller, hat man ein vollwertiges Schreibgerät mit gute Balance. Es schreibt sich einfach schön mit dem Füller. Die Feder ist bei meinem Modell eine Stärke “F” – damit lässt es sich super in den kleinen Moleskin-Notizbüchlein schreiben, die übrigens ein perfekter Begleiter für den kleinen Schreiber sind.

Fazit

Wer auf der Suche nach einem kleinen, handlichen Reisefüller mit Charakter ist, der wird im Kaweco Sport AL fündig. Für relativ kleines Geld bekommt man hier einen treuen Begleiter, der mit der Zeit immer schöner wird. Ich bin schon des öfteren auf den kleinen Füller angesprochen worden und empfehle in gerne weiter.

Beziehen kann man den Kaweco Sport AL beim großen Fluss, oder einfach im gut sortieren Schreibwarenhandel. Zur Webseite des Herstellers geht es hier entlang:

http://www.kaweco-pen.com

Comments are closed.